YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2lxeG5uRVVXOVk4P3N0YXJ0PTcmYW1wOz8mYW1wO2VuZD04NCZhbXA7dnE9aGQxMDgwJmFtcDtsb29wPTEmYW1wO21vZGVzdGJyYW5kaW5nPTEmYW1wO3Nob3dpbmZvPTAmYW1wO3JlbD0wJmFtcDtjY19sb2FkX3BvbGljeT0xJmFtcDtjb2xvcj13aGl0ZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd0Z1bGxTY3JlZW4iIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+

WWF

Wie man für wichtige Themen mehr Aufmerksamkeit schafft

Der WWF ist eine international agierende Organisation, die sich für den Erhalt unserer Umwelt einsetzt. Im Sommer 2017 wollte der WWF Schweiz auf ein ganz besonderes Thema aufmerksam machen: Nachhaltigen Fischfang. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen nachhaltigem und konventionellem Fischfang? Wieso ist konventioneller Fischfang so schädlich für die Umwelt? Und worauf kann man beim Kauf von Fisch achten? Um diese Fragen zu klären und den Ratgeber auf der Website zu bewerben, beauftragte der WWF Schweiz uns mit der Produktion eines Aufklärungsvideos. 

Der Zustand unserer Meere ist gelinde gesagt katastrophal. Die Bestände sind überfischt, große Trawler zerstören mit ihren Schleppnetzen ganze Ökosysteme auf dem Meeresboden und Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern leiden besonders stark unter den Folgen. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken braucht es Aufklärung über die aktuellen Zustände und mögliche Alternativen. 

Mit einem Erklärvideo möchte der WWF Schweiz für das Thema sensibilisieren und für seinen online Ratgeber werben, der unter Berücksichtigung verschiedenster Kriterien alle zum Kauf erhältlichen Fischarten in vier Kategorien einsortiert: Empfehlenswert, akzeptabel, nicht empfehlenswert und Hände weg. Das Video steht nun auf der Landingpage des Ratgebers zur Verfügung, wo es die Besucher*innen in die Thematik einführt. Darüber hinaus ist es auf dem YouTube Kanal des WWF Schweiz zu sehen. Für die Umsetzung haben wir uns einer sehr haptischen Stilistik aus Cut-Out-Aquarellen mit lebendigen Farben bedient, um das Naturthema angemessen darzustellen.


Im Sommer 2019 galt es dann für ein neues Thema zu sensibilisieren: Biodiversität. Um zu erklären, welchen Einfluss der Mensch auf die Ökosysteme um ihn herum hat und welche Folgen daraus für die Tierwelt entstehen, entwickelten wir ein 01:45 Minuten langes Erklärvideo für den WWF Schweiz. Darin wird anhand des kleinen Mauswiesels gezeigt, wie Straßen, Siedlungen und Strommasten die Lebensräume von wild lebenden Tieren zerstückeln, was einen Austausch der Populationen untereinander verhindert. Die Folge: viele Arten sind bereits ausgestorben oder stehen kurz davor. Das Video zeigt Möglichkeiten auf, wie man dem entgegenwirken und wo man sich weiter zu dem Thema informieren kann. 

Für die Umsetzung haben wir den Stil des Fischfang-Videos aufgegriffen. Der Clip ist auf dem YouTube Kanal des WWF Schweiz zu sehen. 

Kunde
WWF Schweiz

Branche
Umweltschutzorganisationen

Kunde seit
2017

Stil
Fancy

Sprecherin
Maja Byhahn


Kundenstimme

Mir hat die Vorarbeit sehr gut gefallen: es gibt einen Leitfaden und man bekommt einen Einblick in die Arbeit. Für die entstandenen Videos haben wir immer sehr positives Feedback bekommen – von Experten und auf Social Media!

Susanna Petrone, Communications Managerin, WWF Schweiz


Weitere Erklärvideos für den WWF


Andere Referenzen

Visual Portfolio, Posts & Image Gallery for WordPress

Newsletter

abonnieren und alles über Erklärvideos und Videomarketing erfahren! Du bekommst von uns E-Mails mit interessanten Tipps, Neuigkeiten, Referenzen, und Trends sowie Einladungen zu unseren Events.

Wir brauchen Deine Erlaubnis!
Lichtspieler wird deine E-Mail-Adresse und deine Daten die Du in diesem Formular angegeben hast, dazu verwenden, um mit Dir in Kontakt zu bleiben. Du bekommst von uns E-Mails mit interessanten Tipps, Neuigkeiten, Referenzen, und Trends sowie Einladungen zu unseren Events. Bitte »E-Mail« anklicken! Alles zum Thema Datenschutz findest du in unserer Datenschutzerklärung. 

Telefontermin
vereinbaren

Vereinbare mit uns einen kostenlosen und unverbindlichen Telefontermin oder ruf uns unter 0221 165 312 50 an.